Globale probleme der okologischen sicherheit

Die Explosionsgefahr am Arbeitsplatz oder an verschiedenen Orten wird nicht unterschätzt. Das Baugesetz verlangt an solchen Orten eine Reihe von Explosionsschutzmaßnahmen, deren Nichtbeachtung als Chance einer schweren Tragödie angesehen werden kann. An Orten, an denen die Möglichkeit einer Explosion besonders groß ist, befinden sich verschiedene Häuser und Industriehallen. Alles, was nötig ist, um eine Katastrophe herbeizuführen, sind brennbare Gase, die von Zylindern großer Kapazität ferngehalten werden, Feuerquellen und oft unzureichende Belüftung. All dies begünstigt die Möglichkeit einer Explosion.

In den oben beschriebenen Räumen müssen besondere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Eine regelmäßige Überprüfung der Organisation und die regelmäßige Beseitigung aller Unreinheiten sind besonders wichtig. Wenn zum Beispiel Bürsten in einem elektrischen Antrieb verwendet werden, wird der Funkenflug um ein Dutzend Mal stärker sein als bei normaler Arbeit. Wir schließen auch die detaillierte Kontrolle aller Flaschen und Behälter ein, die brennbare Alkohole und Substanzen enthalten. Eine undichte Flasche mit einem explosiven Gas kann sich bis zur Explosion sehr stark damit füllen. Obwohl die Gase meistens mit Luft in einer strengen Konzentration kombiniert werden müssen, um zur Explosion zu gelangen, kann sie dennoch nicht unterschätzt werden.

Ein weiterer Sicherheitsgedanke ist die Anbindung von speziellen Beleuchtungskörpern sowie von Lichtschaltern. Bei jeder Beleuchtung der Beleuchtung springt der Funken im Schalter, wodurch sich der Stromverbrauch der Lampe in der Produktionsphase erhöht. Es funktioniert auch mit Glühlampen und Leuchtstofflampen. Dieser Funke kann eine Explosion in Gegenwart eines brennbaren Gases auslösen. Die Verwendung spezieller explosionsgeschützter Leuchten und Schalter verringert dieses Risiko erheblich. Das wichtigste Problem ist jedoch die sichere Lagerung von Gasen sowie brennbaren und explosiven Stoffen.